Landwirtschaft Mittelweser

Ausbildung

Anzahl der landwirtschaftlichen Lehrlinge steigt weiter an
Die Ausbildung zum Landwirt erfreut sich in den Landkreisen Diepholz und Nienburg einer guten Nachfrage. Im Sommer 2010 haben 117 Auszubildende das erste, zweite oder dritte Lehrjahr auf Ausbildungsbetrieben in beiden Landkreisen begonnen. Dem gegenüber stehen an die 150 Lehrbetriebe, die für eine fundierte Ausbildung sorgen. Zu den mittlerweile „14 grünen Berufen" gehören neben dem Landwirt auch die Ausbildungsberufe Hauswirtschaft, Winzer, Gärtner, Forstwirt, Fischwirt, Pferdewirt oder Tierwirt. Jüngstes „Kind" in den grünen Berufen ist seit 2005 die Fachkraft Agrarservice, in der Landwirtschaft als Dienstleistung vermittelt wird.

keilDer Beruf Landwirt bietet Chancen für alle jungen Menschen, die bereit sind, in und mit der Natur zu arbeiten, dabei Verantwortung für Tiere und Pflanzen übernehmen wollen und an moderner Technik interessiert sind. Wer Landwirt werden möchte, muss nicht vom Hof kommen. Wichtig sind Interesse an Natur und Umwelt, dem Umgang mit Tieren, handwerkliches Geschick, kaufmännisches Verständnis, Ausdauer und Belastbarkeit. Es besteht nach der Ausbildung die Möglichkeit, als Fachkraft weiterzuarbeiten, oder sich in verschiedenen Richtungen fortzubilden.
Auch in den grünen Berufen gilt: Stillstand ist Rückschritt!

Neben den Lehrbetrieben haben wir Berufsschulen, Fachschulen und eine höhere Landbauschule (sogenannte Zweijährige Fachschule Agrar) in unserer Region. Auch das allgemeinbildende Abitur mit einem landwirtschaftlichen Schwerpunkt kann man in unserer Region abschließen.

Der Bildungsserver Agrar ist ein Internetportal für Agrarberufe. Es enthält umfassende Informationen rund um die grünen Berufe und zu anderen bildungsrelevanten Themenbereichen. Aktuelle Anzeigen zum Stellenmarkt, Informationen über neueste Fachthemen, Presseberichte und Fördermöglichkeiten sind hier an zentraler Stelle konzentriert.

Fortbildung zum Landwirtschaftsmeister: Der Betrieb steht im Mittelpunkt.
Die Vorbereitungskurse zur Meisterprüfung Landwirt werden von der Landwirtschaftskammer seit über 50 Jahren angeboten. Der Aufbau und die Inhalte der Kurse haben sich, den wachsenden Anforderungen folgend, stets entwickelt. Es ist unstrittig, daß das Führen eines landwirtschaftlichen Betriebes heute ein hohes Maß an unternehmerischen Fähigkeiten erfordert. Der Meisterkurs in seiner derzeitigen Konzeption stellt eine detaillierte Analyse des eigenen Betriebes, klärt aktuelle Fragen der Produktionstechnik und erarbeitet konkrete, mögliche Entwicklungsalternativen für den Betrieb.
Der Meisterkurs beginnt jeweils im Sommer und dauert zwei Jahre.
Interessenten für den nächsten Meisterkurs melden sich bitte frühzeitig beim zuständigen Bildungsbeauftragten der Bezirksstelle Nienburg.


Shop

Heimische Landwirtschaft

Wir bringen Landwirtschaft ins Radio.

JETZT MITMACHEN!

Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft unterstützen und Radiokampagne verlängern!

Einfach online anmelden unter
www.heimische-landwirtschaft.de

Termine

Zurzeit liegen keine Termine vor.